"Speed-Dating" in der Gastronomie - oder: Job finden im Jahr 2016 | Hire Me Enterprise

"Speed-Dating" in der Gastronomie - oder: Job finden im Jahr 2016

Im Jahr 2016 leiden wir unter Mitarbeitermangel. Die Gastronomie hat ja auch einen schlechten Ruf. Es gibt zu wenige gut ausgebildete Mitarbeiter, die Bezahlung ist niedrig, die Arbeitsbedingungen sind schlecht – und dazu ist der alte Stellenmarkt in den Augen der Berufsanfänger unauthentisch, austauschbar und unpersönlich. Kein Wunder, dass sich der Nachwuchs das mit dem Job in dieser Branche zwei mal überlegt.

Not macht erfinderisch
Um die Perlen auf der Arbeitsmarkt für sich zu finden, müssen deshalb neuen Wege gegangen werden. Auf dem deutschsprachigen Markt gibt es mittlerweile ein paar mutige Visionäre, die sich der Herausforderung stellen und versuchen, auch die Generation Y (und jünger) für unsere Branche zu begeistern und den Stellenmarkt ins 21. Jahrhundert zu katapultieren. Einen neuen Job bietet man heutzutage nämlich auf dem Handy oder Tablet an – und passende Matches in Form von Köchen oder Servicepersonal bekommt man auf dem Silbertablett serviert. Oftmals können passende Kandidaten direkt mit einem Jobangebot angesprochen und auch gleich engagiert werden. Das spart Papierkram und ist nicht nur für Arbeitgeber in der Branche, sondern auch für die Jobsuchenden eine schnelle, einfache und praktische Lösung, da auch das Unternehmen sich auf diese Weise transparent und zugänglich präsentieren kann.

Ich habe mal eine Auflistung erstellt, um einen Überblick zu geben. Auch für mich, wenn ich mal unkompliziert Unterstützung brauche. Ich erhebe hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Informationen – die Liste ist als Überblick gedacht, jedes Portal bietet eine andere, maßgeschneiderte Lösung an.

Jobportale
1. HireMe
Fokus auf studentisches Personal für Gastronomie, Einzelhandel und Events. Kurzfristige Vergabe von einmaligen Aufträgen wie auch Vermittlung von Festanstellungen. 2-stufiges Preismodell: 4,99€ pro Auftrag, oder unbegrenzte Aufträge für 29,99 € pro Monat. www.hiremenow.de

2. Gronda
Mehr als 903 Köche und über 942 Service-Mitarbeiter sind hier registriert. Besonderes Feature: effizienter Matchmaking-Algorithmus, der Arbeitgeber mit passenden Kandidaten verbindet. Gronda sitzt in Österreich und ist damit wahrscheinlich auf den österreichischen Markt spezialisiert. www.gronda.eu

3. Staffbook
Kurzfristige Vermittlungen bei akuter Personalsuche in Gastronomie, Hotellerie und für Promotion & Events. 4 Abo-Modelle von 49€ bis 199€ im Monat; diese unterscheiden sich hinsichtlich Anzahl der möglichen Stellenausschreibungen und durch die Sichtbarkeit der Jobs für die Bewerber. www.staffbook.de

4. Wodanaz
Xing-ähnliches Netzwerk für die Gastronomie und Hotellerie. Mitglieder können netzwerken, Events promoten und sich professionell präsentieren. Die Anmeldung ist kostenlos.www.wodanaz.de

5. Hogastjob
Ein weiteres österreichisches Jobportal, dass schon länger am Markt ist und bereits Testsieger der Österreichischen Hoteliervereinigung (2010) war. Spezielles Feature: angeschlossene Sprachschule zur Aufbesserung der Deutschkenntnisse – Kosten für diese Kurse können unter bestimmten Voraussetzungen durch die hogast Einkaufsgenossenschaft refundiert werden. www.hogastjob.com

Fazit
Ich bin froh, dass es mutige Gründer gibt, die Apps und Portale ins Leben rufen, um dem Personalnotstand mit technologischen Lösungen zu begegnen. Vor allen Dingen muss der Nachwuchs abgeholt und für einen Job in der Gastronomie begeistert werden – die alten Stellenanzeigen von der Stange sind eine Frechheit, wie können wir erwarten, hierauf hochwertige Bewerbungen zu bekommen? Unternehmen müssen zeigen, dass sie wirklich Interesse am Bewerber haben.

Quelle: http://www.gastronomie-regisseur.de/speed-dating-in-der-gastronomie-oder...

Autor

erstellt von Jennifer Moseler

am 16.02.2016, um 09:13 Uhr

CMO & Gründerin; sportlich und zielstrebig aber ein echter Teamplayer :)